Mitglied im Club 100

 

Wenn Sie unsere 1. Herrenmannschaft in der Stark-Bremen-Liga mit Ihrem Beitrag unterstützen wollen, wenden Sie sich bitte an Harald Hormes - 0160 2570661 - harald.hormes@swbmail.de oder an

Bernd Badenhorst 0170 2809045 - badenhorst@nord-com.net

Bericht der 1. Herren Fußball des ESC

 

 

Liebe Sportkameradinnen, liebe Sportkameraden,

die Winterpause ist endlich vorbei. Mit Tabellenplatz fünf im Winter haben wir unterstrichen, dass wir in der Entwicklung einen weiteren Schritt gemacht und uns im ersten Drittel der Tabelle etabliert haben. Stand heute kann man sicher sagen, dass die Mannschaft ordentlich Fußball spielt. Wir sind um Spielkontrolle bemüht, wollen offensiv spielen und den Zuschauern im Bürgerpark etwas bieten.

Auch wenn wir weiter an der Chancenverwertung arbeiten müssen, ist uns das mit 65 geschossenen Toren nach 18 Spielen auch gelungen, denn damit bewegen wir uns auf dem Niveau des Bremer SV. Aber die Medaille hat immer zwei Seiten. Eine Topmannschaft findet dazu die Balance, einen starken Defensivverbund zu haben. An dieser Stelle giltes denHebel weiter anzusetzen. Bei aller Offensivpower, die wir gezeigt haben, müssen wir einfach schneller defensiv denken, wenn wir nicht in Ballbesitz sind. Das ist ein Reifeprozess, den die Mannschaft als Team jetzt erkennen muss. Da geht es nicht um einzelne Mannschaftsteile, sondern um das gesamte Team. Auch wenn das Kabinettstückchen manchmal reizvoll erscheint, steht die Ordnung des gesamten Teams immer im Vordergrund. Wenn wir an der Stelle den nächsten Schritt machen, wird uns die Mannschaft noch viel Spaß bereiten.      

Bereits seit Anfang Januar befinden wir uns in der Vorbereitungsphase auf den Punktspielstart. Bis dahin haben wir uns mit einigen Hallenturnieren die spielfreie Zeit versüßt. Beim Turnier des OSC konntenwir den Titel gewinnen und beim hervorragend besetzten Neujahrsturnier in der Stadthalle wollten wir erneut alles versuchen, den Siegerpokal zu gewinnen. Nachdem wir das Endspiel erreichen konnten, mussten sich die Jungs am Ende sehr unglücklich Sekunden vor Schluss dem Heeslinger SC beugen und wurden trotzdem toller Zweiter. Auch beim Turnier in Loxstedt wurde die Finalrunde erreicht und am Ende Platz viererspielt. Auf harte Trainingseinheiten folgten einige Testspiele gegen hochkarätige Mannschaften. Neben den Oberligisten Uphusen und Heeslingen war besonders der Test gegen den starken Regionalligisten von der SV Drochtersen/Assel ein Gradmesser für die Jungs. Das Spiel ging zwar mit 2:7 verloren, trotzdem hat die Truppe spielerisch vielegute Ansätze gezeigt.      

Leider war die spielfreie Zeit aber auch geprägt von der sogenannten Wechselperiode II. Dieses Thema beschäftigte uns leider mehr als uns lieb war. Beginnen wir mit einem Abgang, den wir allerdings vollkommen störungslos vollzogen haben und der für mich persönlich und das Management-Team eine logische Konsequenz war. Tim Klowat ist nach eineinhalb tollen Jahren beim ESC zum Bremer SV gewechselt. Tim studiert und wohnt in Bremen und hat mit dem BSV die Möglichkeit, direkt in die Regionalliga aufzusteigen. Dafür konnten wir im Gegenzug Philip Schönewolf vom niedersächsischen Oberligisten VFL Oythe für uns gewinnen. Philipp ist extrem torgefährlich und ein Typ, der sich sofort gut ins Team eingefunden hat. Ich habe bereits in Altenwalde mit ihm zusammengearbeitet und bin sicher, dass er uns weiter helfen wird. Dazu kamen dann weitere Wechselwünsche. Serdar Denkgelen hat um Freigabe gebeten, weil er sportlich etwas den Anschluss verpasst hatte. Dem haben wir entsprochen und wünschen „Wolf“, der sich stets als guter Sportsmann bei ESC gezeigt hat, alles Gute für die Zukunft. Mit Dennis Pleus und Norman Preuß haben beide Sommerneuzugänge aus Brake den Wunsch geäußert, zum alten Verein zurück zu kehren. Auch bei den beiden wurde am Ende eine Lösung gefunden. Schließlich bekamen wir an Silvester die Kündigung und den Wechselwunsch von Muharem Gülec und Egzon Sula. Beide haben sich für einen völlig anderen Weg entschieden und sind nun Teil der internationalen OSC-Familie.

Letztlich haben wir uns aus absoluter Überzeugung dazu entschlossen, die entstandenen Lücken nicht zu schließen und erst zum Sommer aktiv zu werden. Das ist auch ein absolutes Signal an die Mannschaft, dass wir den Jungs viel zutrauen und erwarten, dass sie als Team noch enger zusammenrücken. Derweil läuft die Kaderplanung für den Sommer auf Hochtouren. Wir werden Euch auf dem Laufenden halten, sind aber sehr zuversichtlich, dass wir die Leistungsträger und damit den Stamm des jetzigen Kaders weiter vom ESC überzeugen können.

Im Namen des gesamten Teams möchten wir uns an dieser Stelle für die tolle Unterstützung der immer größer werdenden Fangemeinde bedanken. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir Euch/Sie zu den kommenden Heimspielen einmal im Bürgerpark begrüßen können.

 

Mit sportlichem Gruß

Stefan Schlie

Trainer 1. Herren