Jubilarfeier am 24.11.2018

Am 24.11.2018 war es wieder soweit. 16 Jubilare waren vom Vorstand und den Abteilungsleitern eingeladen worden. Wie in den letzten Jahren hatte Ralf von Lohmann wieder alles hervorragend vorbereitet. Die entsprechenden Präsente für die Jubilare standen bereit.  So trafen sich die Vorstandsmitglieder und die Abteilungsleiter um 14:00 Uhr in dem vorweihnachtlich geschmückten Vereinsheim am Johann-Wichels-Weg.

Da Bernd gesundheitlich angeschlagen war, hatte Babara von Lohmann mit Ute die Kaffeetafeln festlich geschmückt und auch für das leibliche Wohl der Teilnehmer gesorgt.  Von den 12 Jubilaren hatten aber nur 8 den Weg in das Sportheim gefunden.

25 Jahre im Verein sind Kai Löwner, Jörg Schulte, Cliff Steiner, Mark Stephan und Edelgard Franke. Letztere war als einzige der zu Ehrenden für 25 Jahre dabei, die neben einer Urkunde auch die silberne Ehrennadel des Vereins erhielt.

Edelgard Franke gehört seit 25 Jahren der Turngruppe des ehemaligen GSC an, die immer donnerstags von 20 – 22 Uhr in der Humboldtschule trainiert. Dass sie Spaß am Turnen hat, kann man an ihrer sportlichen Figur erkennen.  Die Gruppe um Helga Heister umfasst ca. 12 Aktive, die sich auch außerhalb der Trainingsstunden  zu geselligen Veranstaltungen wie z. B. zum Spargelessen oder zum Grillen trifft.

40 Jahre im Verein sind Wolfgang Adrian, Doris Kanin, Marlies Bertz und Matthias Berlinke, die mit einer Urkunde und einer goldenen Ehrennadel des Vereins ausgezeichnet wurden. Marlies Bertz und Matthias Berlinke nahmen die Glückwünsche persönlich entgegen.

Marlies Bertz war früher aktive Turnerin im Verein, hat früher öfter die Trikots der Jugendmannschaften der Enkel gewaschen  und ist nach einer längeren Phase wieder aktiv als Boulerin. In der Zeit von April bis Ende September treffen sie sich freitags von 17:30 – 19:30 auf dem Boule-Platz an der Harlos-Arena. Der Gruppe gehören ca. 6 – 8 Teilnehmer an.

Matthias Berlinke ist mit 7 Jahren als Familienmitglied der Tischtennisabteilung des ESV beigetreten.  Als Jugendlicher hat er aktiv an den Punktspielen teilgenommen. Zwischenzeitlich hat er auch in Büttel/Neuenlande gespielt, aber auch unserem Verein treu geblieben. Nach drei Jahren hat es ihn wieder zu seinen Wurzeln zurück gezogen. Jetzt ist er Mannschaftsführer seiner Truppe und zeigt hier großes Organisationstalent. Er hat sein Hobby zum Beruf gemacht und arbeitet als Sportredakteur und Sportmoderator in Bremerhaven und umzu. Als Redakteur der Nordsee-Zeitung arbeitet er für das Online-Portal Nord 24. www.nord24.de.

50 Jahre im Verein sind Heinz Bühring, Udo Trenke und Gerd Zeilmaier. Zur Anerkennung erhielten sie eine Ehrenplakette und einen Präsentkorb.

Heinz Bühring hat in seiner langen Vereinszugehörigkeit schon einiges erlebt. Drei Vereinsverschmelzungen hat er aktiv erlebt. 1974 zunächst die Verschmelzung zwischen Blau/Weiß Unterweser und dem SC Siedlerfreunde zum ESV Bremerhaven. Legendär waren die Punktspiele an der Andfield-Road – dem jetzigen Pendlerparkplatz am Hauptbahnhof. Als Fußball-Abteilungsleiter beim SC Siedlerfreunde brachte er drei Mannschaften mit in den ESV Bremerhaven. Als Aktiver spielte er in der 1. Herren-Mannschaft von Blau-Weiß Unterweser. Später dann in der vierten Mannschaft und in der Senioren-Mannschaft des ESV. Viele kennen ihn aber als Gastwirt in der Bürgerpark-Siedlung und haben schon den hervorragenden Grünkohl genießen können.

Udo Trenke hat am 01.12.1968 in der Fußball-Jugend des GSC angefangen und dort bis 1978 in den verschiedenen Altersgruppen gespielt. Weil die ganze Familie Trenke gekegelt hat, wechselte er zum 01.01.1979 in die Kegelabteilung, in der er noch heute aktiv ist. Er hat regelmäßig an den Stadtmeisterschaften und am Punktspielbetrieb mit der Mannschaft teilgenommen, mit der er mehrfach Landesmeister wurde. Dazu kamen mehrfach die Teilnahmen an den Deutschen Meisterschaften auf Bohle sowie auf Dreibahnen mit der Mannschaft und auch im Mixed. Außerdem wurde er zu Leistungsvergleichen vom Bremer Landesverband eingeladen. Ca. 21 Jahre hat er als 2. Vereinsjugendwart bzw. als Vereinsjugendwart im Vorstand des Keglervereins Bremerhaven mitgewirkt. Der Keglerverein ist der Dachverband der Kegelabteilungen Bremerhavener Vereine. Während dieser Zeit waren die Jugendlichen des Kegelvereins sehr erfolgreich mit dem Erringen von Deutschen Meisterschaften bzw. Podestplätzen.

Gerd Zeilmaier hat 1967 als Handballer in der Knabenmannschaft des GSC begonnen. Er wurde schnell als „schwarzer Bomber“ bezeichnet, weil er zu seiner schwarzen Turnhose trug und mit seinen derzeit 12 Lebensjahren schon 172 cm groß war. In der A- und B-Jugend wurde Gerd mit seiner Mannschaft mehrfach Stadtmeister und wurde sogar Landesmeister. Im Herrenbereich spielte er von der dritten bis zur ersten Mannschaft. Hier führte es ihn bis zur Nordsee-Oberliga, die damals die dritthöchste Spielklasse war. 2002-2003 spielte er noch mit der HSG, in die die Handball-Abteilung des GSC aufging, in der Bezirksliga. 2000 – 2011 war er Abteilungsvorstand im GSC und in der HSG Spielgemeinschaft Kassenwart.

60 Jahre im Verein sind Hans-Jürgen Peters und Jürgen Türk. Sie erhielten ebenfalls eine Ehrenplakette und einen Präsentkorb.

Hans-Jürgen Peters ist im März 1958 in die GSC-Jugend eingetreten. Der derzeitige Jugendleiter Uli Kappelmann hatte ihn in den Verein geholt. Danach spielte er auch noch aktiv im Herrenbereich in der 4. Mannschaft.  1964 begann er daneben mit dem Kegeln, was dazu führte, dass er 1969 die Fußballschuhe an den Nagel hängte. Seitdem ist er Teil der ersten Mannschaft und ist mehrfach in die zweite Bundesliga im Kegeln aufgestiegen. Derzeit kegelt er in der Landesliga, in der er mehrfach Landesmeister im Einzel und mit der Mannschaft geworden ist. 2009 wurde er sogar in seiner Heimatstadt Deutscher Meister im Einzel. Er wurde zudem zu vielen Vergleichen der Stadt- und Ländermannschaften eingeladen und hat sich aufgrund der guten Leistungen für die Nationalmannschaft qualifiziert.

Jürgen Türk war nicht nur als Spieler aktiv, sondern hat auch viele Akzente im Verein und im Verband gesetzt. Bei der Freien Turnerschaft hat er die E-Jugend und die F-Jugend trainiert und auch 3 Jahre die 2. Herren Mannschaft. Sogar als Vereinswirt konnte sich Jürgen auszeichnen. In den Jahren 1979 – 1980 und von 1983 bis 1984 war er Vereinswirt bei der FTG. Seit 26 Jahren ist er Funktionär im Fußballkreis Bremerhaven und 8 Jahre war er Vorsitzender der Bremerhavener Sportjugend für alle Sportarten beim Kreissportbund. Seit Jahren regelt er den Spielbetrieb der Seniorenklasse Ü32 – Ü50 als Mitglied im Spieltechnischen Ausschusses des Kreisfußballverbandes.

Nach dem Überreichen der Urkunden und Präsente wurde sich noch eingehend über die vergangenen Aktivitäten der einzelnen Jubilare ausgetauscht. Bei Kaffee und Kuchen kamen noch so einige Anekdoten auf den Tisch und die Veranstaltung endete dann mit dem Gruppenbild der Jubilare.