ESCG 3 trotz Erfolg nicht überzeugend

Aber der Klassenerhalt dürfte nach Sieg gegen TSV Büttel-Neuenlande sicher sein

Gegen den in der Tabelle weit abgeschlagenen TSV Büttel-Neuenlande 2 tat sich die Dritte beim 9:6 Sieg sehr schwer. Dazu fehlten bei unseren 
Gästen noch drei Stammspieler, die aber von der 3. Mannschaft gut vertreten wurden.

Mit jeweils zwei Siegen überzeugten Oskar Berlinke und Karin Flemke. Einen Sieg zum Erfolg steuerten Sven Stahlhut, Matthias Berlinke und Thomas Rebstock bei.

Thomas Pahlke ging an diesem Abend leer aus. Die weiteren Punkte zum Sieg holten die Doppel O.Berlinke/Flemke und M.Berlinke/Rebstock . Bei zurzeit 13:9 Punkten hat die Mannschaft sechs Zähler Vorsprung auf einen Nichtabstiegsplatz. Das Saisonziel, sich in der 2. Kreisklasse zu halten, dürfte damit erreicht sein.

Hier geht's zur Tabelle: bitte klicken

 

ESCG 4 holt nach "Krimi" ein Remis

Doppel Stahlhut/Garner behält die Nerven

Das war nichts für schwache Nerven. Es ging über die volle Distanz von insgesamt 16 Spielen, wobei am Ende ein 8:8 heraus sprang.

Um 22.40 Uhr war es das letzte Doppel, das die Entscheidung bringen musste. Knapp in 5 Sätzen gewannen Jürgen Stahlhut/Rita Garner (8:11,11:8, 6:11,11:7,11:6) die letzte Partie und konnten das Match ausgleichen.

Der Spielverlauf war eine reine Achterbahnfahrt. 2:1-Führung, 2:4-Rückstand, 6:4-Führung und dann wieder ein Rückstand von 7:8. Aber dann kam das Doppel zum Happy End.

Die Punkte zum Unentschieden steuerten Jürgen Stahlhut (1), David Ruhkopf (1), Jürgen Sahr (1), Rita Garner (1) und Christian Breden (1) 
bei. Außerdem überzeugten die Doppelpaarungen Stahlhut/Garner (2) und Ruhkopf/Breden (1).
 

 

Der schnelle Sport



Lust auf Bewegung in einer Gruppe von Gleichgesinnten? Dann schaut doch mal rein bei der TT-Abteilung des ESCG. Jeden Dienstag und Freitag treffenn wir uns ab 18 Uhr in der Turnhalle der Goetheschule. Vierzig Aktive, verteilt auf vier Mannschaften, nutzen die Halle zu den Punktspielen und zum Training. Von der 4.Kreisklasse bis zur Bezirksklasse sind alle Leistungs-u.Altersklassen vertreten. Partner für den Übungsbetrieb sind reichlich vorhanden. Auch zwei Damen gehören mittlerweile unserer Abteilung an und sind in die Mannschaften eingebunden.

Ist das Interesse geweckt? Einfach mal vorbeikommen und mitmachen.

Bei Fragen zur Abteilung bitte 0471-290844 melden.

Oskar Berlinke

ESCG 1 siegt gegen GTV nach schwachem Start

Relegationsplatz ist für die Eisenbahner noch machbar

Nach einem völlig verpatzten Start, mit drei verlorenen Doppeln zu Beginn des Matches, kam die Mannschaft aber schnell zurück ins Spiel undsiegte am Ende noch mit 9:5 gegen GTV 4. Alle sechs Spieler trugen mit Erfolgen zum Sieg bei.

Murat Sensoy, Thomas Buck und Bernd Kurschus siegten jeweils zweimal; Mario Wolf, Gary Wellbrock und Christian Konrad steuerten je einen Punkt hinzu.

Bei den neun Siegen in den Einzeln waren aber auch einige enge Spiele dabei. So ging es in vier Spielen über die Distanz von frünf Sätzen, die dann jeweils an unsere Mannschaft gingen. Nur Mathias Dawidowski vom GTV konnte die Einzelerfolge unserer Mannschaft mit Siegen gegen Wellbrock und Wolf unterbrechen.

Bei einer Steigerung in den Doppeln liegt das Erreichen des Relegationsplatzes durchaus noch drin.

Happy Birthday: Die beiden "Chefs" sind 70 geworden

Mehr dazu hier: bitte klicken

 

 

 

ESCG 1 siegt nach harter Gegenwehr

Heimsieg gegen Abstiegskandidaten Büttel/Neuenlande

Sehr schwer tat sich die Erste im Heimspiel gegen den Abstiegskandidaten Büttel/Neuenlande. Am Ende gab es zwar einen 9:5 Erfolg, aber der war sehr umkämpft.

Nach dem geglückten Start mit einer 5:1-Führung sah alles nach einem glatten Sieg aus. Es zog sich jedoch fast drei Stunden hin, bis der Erfolg in trockenen Tüchern war.

Überragend in dieser Partie waren die Leistungen von Thomas Buck und Bernd Kurschus, die im Einzel jeweils zweimal punkten konnten. Auch in den Doppeln kamen sie mit ihren Partnern Torge Hartmann und Gary Wellbrock zu Siegen.

Die weiteren Punkte zum Gewinn des Matches holten Murat Sensoy(1), Gary Wellbrock(1) und Torge Hartmann(1). Einen "gebrauchten Tag" erwischte Mario Wolf, der nicht zu seinem Spiel fand. Die Mannschaft liegt monentan auf Rang 3 und hat durchaus noch Chancen, oben anzugreifen. (obe)

ESCG 4 siegt souverän in Ringstedt

Freude über Erfolg beim Schlusslicht

Beim Tabellenschlusslicht TSV Ringstedt siegte die Vierte klar mit 9:2.


Bereits nach den Eingangsdoppeln zeichnete sich der Erfolg ab. Alle drei Doppel gingen ohne Satzverlust an unsere Mannschaft. Jürgen Sahr/Dirk Heinath, Jürgen Stahlhut/Rita Garner sowie David Ruhkopf/Patrick Berlinke zeichneten hierfür verantwortlich.

In den Einzelspielen errangen die beiden Spitzenspieler, Stahlhut und Ruhkopf, jeweils zwei Siege. Je einmal erfolgreich waren Sahr und Garner.

Durch diesen Erfolg hat sich die Vierte von den unteren Tabellenplätzen entfernt und ist auf dem Weg ins gesicherte Mittelfeld. Mit z.Zt.11:11 Punkten ist man voll im Soll.

 

ESCG 2 überrascht gegen MTV Bokel

Knapper Sieg nach drei Stunden Spielzeit

Der MTV Bokel war wie erwartet eine ganz harte Nuss. Mit den Brüdern Mika und Lasse Tienken weist der MTV zwei herausragende Spieler auf. Doch nach über 3 Stunden Spielzeit stand der überraschende 9:7-Erfolg fest.

Bokel auf dem 3. Tabellenplatz, mit Blickrichtung nach oben, verlangte unserer Zweiten alles ab. Einen "Sahnetag" erwischten dabei Sören Feddersen und Sven-Uve Lange, die ihre Gegner vom Tisch fegten. Gerade Sören, der in der Rückrunde noch kein Spiel verloren hat, befand sich in ausgezeichneter Verfassung und gewann ohne Satzverlust. Die 
erforderlichen Punkte zum Gesamtsieg steuerten dann noch Frank Hartung und Thomas Jipp sowie die Doppel Hartung/Feddersen(2) sowie Vathke/Lange(1) bei.

Meiko Fu erwischte keinen guten Tag und zog zweimal den Kürzeren. Das entscheidende Doppel am Schluß der Begegnung gewannen Hartung/Feddersen mit toller Leistung gegen die Gebrüder Tienken mit 6:11, 11:3, 11:5, und 11:7. Ein Sieg, mit dem man nicht unbedingt rechnen konnte, war damit unter Dach und Fach. (osb)

ESCG 2  festigt Mittelfeldplatz

Sieg über TSV Wulsdorf 2

Nach der knappen Auftaktniederlage zur Rückrunde gegen GTV 5 hat die 2. Mannschaft wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden. Gegen TSV Wulsdorf 
2, derzeit auf einem Abstiegsplatz, gab es einen 9:5 Erfolg.

Gleich drei Spieler waren es, die im Einzel jeweils doppelt punkten konnten. Meico Fu, Sören Feddersen und Michael Vathke spielten souverän auf und ließen 
ihren Gegenspielern keine Chance. Die übrigen Punkte steuerten Frank Hartung und Thomas Jipp sowie das überragende Doppel Hartung/Feddersen bei. (osb)



 

Ärgerliche Niederlage im Geestemünder Derby

ESCG 2 verliert bei GTV 5 mit 6:9

Niederlage zum Auftakt in die Rückrunde der Tischtennis-Kreisliga (Süd): ESCG 2 musste sich am Montag (7. Januar 2019) dem Geestemünder TV 5 mit 6:9 geschlagen geben. Trotzdem behalten die "Eisenbahner" einen Tabellenplatz im Mittelfeld.

Der ESCG kam schwer aus den Stzartlöchern. Er lag zwischenzeitlich mit 1:5 zurück. Trotzdem kämpften die Gäste wie die Löwen.

Beim ESCG überzeugten Sören Feddersen und Rainer Menke. Sie konnten beide jeweils 2:0 Siege in den Einzeln einfahren. Menke schlug im engsten Match des Tages seinen Kontrahenten Jens Templer mit 11:9, 5:11, 11:5, 9:11 und 12:10. In der Tabelle rangierte der ESCG zunächst mit 9:11 Punkten auf dem sechsten Platz.

 

 

Stahlhut/Garner holen zweiten Platz

ESCG-Spieler überzeugen beim Fleet-Turnier in Büttel

Gute Ergebnisse haben die Tischtennisspieler des ESC Geestemünde beim Fleet-Turnier in Büttel erzielt. Im Zweier-Mannschafts-Wettbewerb für Aktive aus den Kreisjklassen holten Jürgen Stahlhurt und Rita Garner den zweiten Platz.

Die Cracks aus der vierten Mannschaft des ESCG kämpften sich souverän ins Finale. Hier unterlagen sie der Kombination Burghard Kolle/René Reihs vom TSV Wehden. Rang drei ging an Claus Feldmann und Uwe Ohlsen vom TSV Langendammsmoor.

ESCG IV hatte auch noch ein zweites Pärchen am Start: David Ruhkopf und Patrick Berlinke. Die beiden verpassten die Vorschlussrunde und mussten sich mit dem fünften Platz zufriedengeben.

"Eisenbahner" starten beim Fleet-Turnier

ESCG schickt vier Spieler in den Südkreis

Die Winterpause fällt bei den Tischtennisspielern des ESC Geestemünde kurz aus. Bereits am Freitag (4. Januar) sind die ersten Aktiven im Einsatz. Die "Eisenbahner" starten beim traditionellen Fleet-Turnier des TSV Büttel-Neuenlande.

Das Turnier bietet die beste Gelegenheit, sich für die Rückrunde in den verschiedenen Tischtennisklassen fit zu machen. Der Wettkampf wird im Zweier-Teams-Modus ausgetragen. 

Die "Eisenbahner" schicken vier Spieler aus der vierten Mannschaft. Patrick Berlinke will sich an der Seite von Linkshänder Jürgen Stahlhut beweisen. David Ruhkopf geht mit Neuzugang Rita Garner an den Start.

Noch viel wichtiger als das sportliche Ergebnis ist für den ESCG der zwischenmenschliche Aspekt und der Austausch mit anderen Spielern. So verbindet die "Eisenbahner" schon seit Jahren ein freundschaftliches Verhältnis mit dem TSV Büttel-Neuenlande.

Mehr Infos zum Turnier in Büttel gibt es hier:  bitte klicken.

 

ESC Geestemünde I gewinnt Derby in Wulsdorf

9:6-Auswärtssieg in der Bezirksklasse

Keine Frage, diese Jungs machen Spaß: ESC Geestemünde I hat am Freitag (7. Dezember) das Stadtderby bei der TSV Wulsdorf mit 9:6 gewonnen - und das ersatzgeschwächt. Damit liegen die "Eisenbahner" auf dem dritten Tabellenplatz (15:5) und schnuppern in Richtung Aufstieg.

Der ESCG machte ein feines Auswärtsspiel. Nach den Eröffnungsdoppeln und den ersten Einzeln lagen die Gäste bereits mit 5:1 vorne.

Der Ausfall der Stammspieler Gary Wellbrock und Bernd Kurschus machte sich nicht negativ bemerkbar. Thomas Jipp und Frank Hartung sprangen ein und machten ihre Sache gut.

Die Punkte für ESCG I holten: Thomas Buck, Murat Sensoy, Mario Wolf (je 2) und Thomas Jipp sowie die Doppel Buck/Torge Hartmann und Wolf/Jipp.