Die Festtage sind schon einige Zeit her und somit auch die Winterpause

Vier Wochen konnten die Mädels ihre Beine nach oben legen, was aber auch bitter nötig war.

 

Aber nach diesen 4 Wochen hieß es auch direkt wieder durchstarten und fit werden für die Rückrunde.

Diese startet schon fast traditionell mit dem Weser-Elbe Cup in Bremerhaven.

Im letzten Jahr noch eine der unteren Platzierungen eingenommen, konnten wir uns in diesem Jahr den verdienten 2 Platz erkämpfen.

Lediglich im Finale gegen Geestland mussten wir uns geschlagen geben, was an dem Tag unsere einzige Niederlage blieb.

 

Danach gab es einige Trainingseinheiten, in der Halle aber auch schon sehr früh auf dem Platz.

3-4 Einheiten pro Woche und ein Trainingslager Wochenende wurden im ersten Monat absolviert.

 

Am 10.02. stand dann auch unsere erste Bewährungsprobe an.

Wir testeten gegen Jahn Delmenhorst III.

In der ersten Hälfte noch etwas eingerostet und auch mit einem neuen System gingen wir mit einem 3:3 in die Pause.

War der Gegner zu stark oder lag es nur an uns.

Wir stellten ins gewohnte System um und schon sah man, es lag an uns.

Wir übernahmen das Spiel nun komplett uns siegten mit 11:3.

Eine gelungene Bewährungsprobe.

 

Auf diesen Test folgten 2 Turniere, eines bei  SG WDB wo Teams aus ähnlichen Ligen teilnahmen und eines bei Geestland wo wir auf Teams aus der Oberliga bzw. Regionalliga treffen sollten.

Wir beendeten das Turnier bei WDB mit einem guten 2.Platz und einen Tag später bei Geestland mit der roten Laterne.

Mit diesen Turnieren ist nun auch unsere Hallensaison beendet und wir fokussieren uns auf die Rückrunde.

 

Hierfür bestreiten wir noch 2 Testspiele und starten dann, am 10.03 in die Saison.

Wir sind sehr gespannt wie sich die Vorbereitung insgesamt ausgewirkt hat und ob wir da anschließen wo wir im letzten Jahr aufgehört haben.

Dort war nämlich schon eine stetige Steigerung zu sehen.

 

Wir freuen uns über Unterstützung egal in welcher Art und würden uns freuen, euch bei einem Heimspiel von uns am Platz zu sehen.

 

In diesem Sinne ein erfolgreiches Jahr 2019

Eure 1.Frauen